Der Hund saß am Krankenbett und wartete auf seinen Besitzer, der nicht mehr lebt

Jeder kennt die fantastische Loyalität von Hunden, wie viele Geschichten belegen. Aber jede neue Geschichte berührt das Herz und die Hunde bekommen noch mehr Liebe.
In einem sozialen Netzwerk in einer Gruppe über Tiere schreibt einer der Nutzer echte Geschichten über gerettete Tiere in New Jersey. Und kürzlich hat er einen Beitrag veröffentlicht und ein Foto hinzugefügt. Es waren dieses Bild und die Erklärungen dazu nach dem Lesen, die bei anderen Benutzern unglaubliche Emotionen auslösten.

Ein dreijähriger Hund sitzt neben einem leeren Krankenhausbett und wartet auf seinen Besitzer. Aber er wird nie zurückkehren, weil er gestorben ist.

Der Hund heißt Elk, er ist halb Labrador. Der Hund ist sehr freundlich und liebt jeden. Aber jetzt ist sein Herz gebrochen. Immerhin ist seine geliebte Geliebte gestorben. Und der Schmerz, den ein Tier erfährt, kann nicht allein ertragen werden. Der Hund braucht jetzt mehr denn je eine liebevolle Familie, die ihm hilft, diesen Verlust zu verarbeiten.

Die Leser waren sowohl von der Geschichte als auch von dem Foto schockiert. Sie haben den Beitrag sofort geteilt. In ein paar Tagen wurde der Beitrag 5000 mal geliked, 4000 Reposts wurden gemacht.
Ein weiterer Rekord: Der Labrador wurde in weniger als einer Woche aus dem Tierheim geholt.
Viele Kommentatoren haben dieses Foto kommentiert. Einer schrieb, dass die Hunde ihrem Herrn bis zum letzten Atemzug treu sein werden. Ein anderer sagte, er könne beim Anblick des Fotos die Tränen nicht zurückhalten. Der dritte bat darum, auf Elk aufzupassen.

Glücklicherweise fand der Hund schnell eine neue Familie, die ihm half, seine Trauer zu überwinden.

Like this post? Please share to your friends:
GUTE INFO