Diensthund Fred half bei der Suche nach dem vermissten 6-jährigen Mädchen und wurde als Held bezeichnet

Es ist bekannt, dass das Kind seit mehr als einem Monat von Strafverfolgungsbehörden und Freiwilligen gesucht wurde.

Ein Hund namens Fred hat einen sehr guten Geruchssinn. Dies wurde von Hundeführern gemeldet.Bekanntlich fand der Vierbeiner bereits bei seinem ersten Einsatz einen vermissten 13-Jährigen.

Bei der Durchsuchung der 6-jährigen Kinzley Raeder beschnupperte der Hund die Kleidung ihres Vaters Nicholas Raeder.Fred folgt der Spur und hat einen langen Weg vom Haus dieses Mannes zu seinem Versteck zurückgelegt.Es war ein verlassenes Haus, in dem sich Nikolai mit seiner Tochter versteckte.Der Mann verbarrikadierte alle Türen und hämmerte die Fenster mit Blechen ein, sodass Polizeibeamte das Gebäude stürmten.

Es gab keine Belüftung im Inneren und es roch nach Ammoniak. Das Mädchen selbst hatte weder Essen noch Wasser.Als Fred Kinzley sah, rannte er zu ihr und begann ihr Gesicht zu lecken. Das erschöpfte Mädchen lächelte und umarmte ihren Retter.Kinzleys Vater wurde in Gewahrsam genommen und seine Tochter wurde dem Kinderministerium von Tennessee übergeben.

Like this post? Please share to your friends:
GUTE INFO