Drei tapfere Jungen fanden einen verletzten und hilflosen Hund am Straßenrand und retteten ihm das Leben

Dank der freundlichen und heldenhaften Taten von drei tapferen Jungen wurde der verwundete und hilflose Hund gerettet.
Als drei Teenager beschlossen, mit dem Fahrrad durch ihre Stadt, die Gemeinde Acadia, zu fahren, ahnten sie nicht einmal, dass sie bald zu Lokalmatadoren werden würden.

Beim Radfahren entlang der Straße bemerkten die Jungen plötzlich etwas im Gras. Sie ließen schnell ihre Fahrräder stehen und gingen hinüber, um nachzusehen. Die Jungen sahen einen hilflosen armen Hund, der regungslos am Straßenrand lag. Der Hund war völlig ruhig, er rollte sich zusammen, offenbar vor Schmerzen, und sein Kopf war gesenkt.

Als die Jungs genau hinsahen, stellten sie fest, dass der Hund verletzt war und Hilfe brauchte, also handelten sie so schnell wie möglich, um seine Rettung zu organisieren. Sie riefen sofort den Tierrettungsdienst Haseya an, der kurz darauf vor Ort eintraf. Doch bevor das Rettungsteam eintraf, bauten die Jungs mit ihren Fahrrädern eine Barrikade, um den unglücklichen Hund vor weiteren Schäden zu schützen. Sie taten ihr Bestes, um den verletzten Welpen bequem und ruhig zu halten.

Es ist nicht bekannt, wie lange er dort war, sie wussten nur, dass er medizinische Hilfe brauchte, da er zu schwach war und sich nicht bewegen konnte. Der Hund sah die Jungen ständig mit Hoffnung in seinen traurigen und unterwürfigen Augen an, als ob er ihre guten Absichten, ihm zu helfen, erraten hätte. Am Ende brachten ihn die Retter in ein Tierheim, wo er alle notwendigen Medikamente erhielt, um sein Leiden zu lindern. Nach weiteren Untersuchungen stellte sich heraus, dass der Hund von einem Auto angefahren wurde. Er hat gebrochene Beine und Hüften.

Es war offensichtlich, dass der Hund ohne die freundlichen und heldenhaften Taten der Jungen wahrscheinlich ganz allein gestorben wäre.
Die Mitarbeiter des Tierheims nannten den Hund Wade, aber es wurde schnell klar, dass er nicht nur einen Namen hatte, sondern auch eine liebevolle Familie, die seit etwa einer Woche nach dem vermissten Hund suchte. Der richtige Name des Hundes war Taz, dessen Besitzer so glücklich waren, ihren vermissten Hund zu finden. Taz war auch sehr glücklich, seine liebevolle Familie wieder zu vereinen. Die Familie Taz drückte den drei Jungen ihre Dankbarkeit für die Rettung ihres geliebten Haustieres aus.

Like this post? Please share to your friends:
GUTE INFO