Eine Frau besuchte die Facebook-Seite des Tierheims und sah ihre geliebte Katze, die vor zwei Jahren verschwunden war

Drei Jahre lang musste die Katze Jimmy von seiner Familie fernhalten, bis das soziale Netzwerk Facebook ihnen half, sich wieder zu vereinen. Laut Sue Zelicki, Jimmys Besitzerin, war ihre Katze schon immer schelmisch. Sie ging gerne ungefragt weg, wanderte die Wege entlang, bis sie eines Tages zurückkehrte. „Jimmy kam immer nach Hause, aber an diesem Abend war sie nicht da“, sagt Sue. Im Herbst 2014 wurde Jimmy 13 Jahre alt.


Die Familie hat nach ihrem Haustier gesucht, überall angerufen, Freunde gefragt, gepostet Flyer in der ganzen Gegend, aber ohne Erfolg – Jimmy war weg. Lange wollten sich die Zelickis nicht den Gedanken gefallen lassen, ihr geliebtes Haustier für immer verloren zu haben, doch die Fakten waren zu grausam und die Zeit verging wie im Flug: Fast drei Jahre nach der Tragödie stöberte Sue in ihrem Facebook-Feed und einen Artikel aus dem Milford-Tierheim über eine streunende Katze lesen, die auf der Straße aufgegriffen wurde.

Die Frau besucht die Facebook-Seite des Tierheims und sieht ihre geliebte Katze, die vor zwei Jahren verschwunden ist.Die Katze auf dem Foto sah aus wie Jimmy. Nach dem Austausch von Nachrichten unter dem Post wurde klar, dass dies tatsächlich ihr geliebter Jimmy war. Sue ging sofort zum Waisenhaus mit ihrer Nachbarin, die Jimmy sehr liebte. Beim ersten Blick auf das Tier erkannte die Frau, dass es Jimmy vor ihr war.

„Ich habe die Katze gefragt: Jim, bist du das? „Und er kam und schlug mir auf den Kopf. Da fing ich an zu weinen“, sagt Sue. Jetzt ist Jimmy fast 16 und froh, wieder zu Hause zu sein.

Der alte Hund erkannte seinen Spielkameraden sofort, ein paar kleine Kätzchen, die sich Sue nach dem Verschwinden von Jimmy näherten, eilten ebenfalls fröhlich auf die Katze zu.

 

Like this post? Please share to your friends:
GUTE INFO