Beobachten Sie, wie dieser 10-Jährige seinen kleinen Bruder um 3 Uhr morgens tröstet, ohne seine Mutter zu wecken

Mutter zu sein kann sehr stressig, aber auch lohnend sein, besonders in den ersten Tagen, wenn das Baby mehrmals pro Nacht aufwacht. Obwohl dies eine recht häufige Situation ist, ändert dies nichts an der Tatsache, dass der Rhythmus destruktiv sein kann, insbesondere wenn man Arbeit und Hausarbeit mit einbezieht. Gloria McIntosh, Mutter von sechs Kindern, weiß, wie es ist, Eltern zu sein, und ihre Kinder werden die Opfer wahrscheinlich auch erkennen.

Der 10-jährige Mason wachte auf, hörte seinen 18 Monate alten Bruder weinen, stand ohne zu zögern auf und ging zum Bett des Kindes. Mason wusste, dass seine Mutter sehr müde war und wollte sie nicht um 3 Uhr morgens wecken und sie noch mehr ermüden, als sie in Graysons Zimmer ging und niemand ihm sagte, er solle „sie trösten“. Natürlich hätte der Junge nie gedacht, dass seine Mutter aufwachen und die rührende Szene über das Babyphone verfolgen würde.


Glorias Herz schmolz bei diesem Anblick. Mason beschloss, den kleinen Grayson mitzunehmen, um mindestens eine halbe Stunde mit ihm zu verbringen, und ihn wieder ins Bett zu bringen. „Endlich stand ich auf, nahm das Baby in den Arm und legte es schlafen. Ich fragte ihn, warum er mich nicht anrief, und er sagte: „Du hast den ganzen Tag so hart gearbeitet und ich möchte, dass du dich ausruht.“ Sagte Gloria. Die Mutter ist sehr beeindruckt.

Like this post? Please share to your friends:
GUTE INFO