Ein Ehepaar pflegt Waisen wie ihre eigenen Kinder

Die Ehepartner Susan und Jim gründeten ein eigenes Zentrum, in dem sie Bären retten und pflegen, die ohne Mutter zurückgeblieben sind. Hier tauchen sie aus verschiedenen Gründen auf, und jeder wird hier als Kind akzeptiert.

Manche werden wieder in ein freies Leben entlassen, andere bleiben für immer im Zentrum, es kommt darauf an, welches „Gepäck“ sie hierher bringen.

Das Orphaned Wildlife Center ist seit 5 Jahren offiziell im Betrieb, aber schon davor waren Susan und Jim 15 Jahre lang in der Tierrettung und -rehabilitation tätig.

Derzeit leben etwa 11 Individuen verschiedener Arten auf dem Territorium des Zentrums, die es nicht mehr verlassen können. Alle Pflegearbeiten werden von den Ehepartnern selbst erledigt, nur ein Mitarbeiter kümmert sich um den Papierkram.

Der Mann konnte Kontakt zu allen Bären aufnehmen, die zu ihm kamen. Er behandelt sie wie seine Kinder, denn mit seinen eigenen Händen hat er alle aus einer Flasche gefüttert, als sie noch ganz Krümel waren.

Jim kann frei heraufkommen und jeden Bären umarmen, mit ihm spielen und hinter dem Ohr kratzen.

 

 

Like this post? Please share to your friends:
GUTE INFO
Schreibe einen Kommentar