Während des Marathons rettet ein Läufer einen Welpen und trägt ihn dann 30 km ins Ziel

Marathonläufer trainieren monatelang, wenn nicht sogar jahrelang, um ihren Körper und Geist auf die anspruchsvolle 42 km lange Wanderung vorzubereiten.
Hemjira Klongsanun aus Bangkok, Thailand ist da keine Ausnahme. Aber als sie einen kleinen Welpen am Straßenrand bemerkte, etwa 10 km von der örtlichen Autobahn entfernt, ließ sie alles fallen, um ihn zu retten. Dann beendete Klongsanun den Marathon und lief 30 km mit einem Welpen im Arm!

Der Welpe war glücklich, als er seinen Retter beobachtete, sehr glücklich, an der Veranstaltung teilzunehmen!
Anstatt den kleinen Tramper dem Zuschauer zu geben oder ihn in ein Waisenhaus zu bringen, brachte Klongsanun ihn nach Hause, um zu ihrer Familie zu kommen!

Sie benannte den Welpen Nong Chom nach dem thailändischen Gebiet, in dem er gefunden wurde. Nong Chom hat sich schnell an das Leben eines Haushundes angepasst!

Nach einem Besuch beim Tierarzt brachte Klongsanun Nong Chom dorthin zurück, wo er nach seiner Mutter und seinen Geschwistern suchte.
Leider konnte kein anderer Hund gefunden werden. Es scheint, dass das Baby an diesem Tag wirklich allein war. Gott sei Dank kam ihre zukünftige Geliebte, um sie zu retten!

Klongsanun hat den Marathon vielleicht nicht gewonnen, aber ihre wohlwollenden Aktionen bedeuten, dass sie im Herzen von Nong Chom immer an erster Stelle stehen wird!

Like this post? Please share to your friends:
GUTE INFO
Schreibe einen Kommentar