Vermisster 3-jähriger Junge wurde bei dem Autismus diagnostiziert, aufgrund dessen er nicht sprechen kann, aber er wurde in der Obhut von Familienhunden sicher aufgefunden

Ein vermisstes Kind ist der schlimmste Albtraum eines Elternteils. Vor allem, wenn er klein ist und nicht um Hilfe rufen kann.

Aber dieser Junge hatte Glück – neben ihm standen zuverlässige Verteidiger.
Die Bewohner der Stadt Ponce de Leon in Florida erlebten einen der schlimmsten Tage ihres Lebens, als ihr dreijähriger Sohn Marshall plötzlich verschwand.
Das Kind verließ das Haus nur mit einer Windel.

Die Situation wurde noch komplizierter durch die Tatsache, dass bei Marshall eine Autismus-Spektrum-Störung diagnostiziert wurde, aufgrund dessen er nicht sprechen kann.
Die geliebten Haustiere der Familie, die Hunde Nala und Buchweizen gingen mit dem Jungen. Und das gab den Eltern die Hoffnung, ihr Kind wieder zu finden.
Marshalls Eltern waren in Panik und zeichneten die schrecklichsten Bilder in ihren Köpfen, sagte die Tante des Jungen, Kayla Steward.
Beamte und Nachbarn des Sheriffs waren an der Suche nach dem Kind beteiligt.

In den sozialen Medien erschien eine Orientierung mit Informationen über ihn.
Jede Minute wird gezählt.
Am Abend desselben Tages wurde der Junge von einem Nachbarn gefunden – er ging einige Kilometer vom Haus entfernt die Straße entlang.
Dem Baby ging es gut – dank seiner treuen Vierbeiner.
Nala und Buchweizen wanderten auf beiden Seiten von Marshall umher und hinderten ihn daran, die Fahrbahn zu betreten.

Hunde kümmerten sich um das Kind und bewahrten es vor Schaden.
Bald wurde der Junge nach Hause gebracht. Er war gut gelaunt und lächelte.
Marschall wurde überhaupt nicht verletzt – er wurde nur beim Spaziergang im Wald schmutzig.
Er war keine Minute allein – Nala und Buchweizen waren die ganze Zeit bei ihm.
Das Büro des Sheriffs glaubt, dass die Hunde verstanden haben, dass sie dem Kind nahe sein mussten, als sie sahen, dass es ganz allein war.
Auch Instinkte spielten eine Rolle.
Nala und Buchweizen beschützten den kleinen Meister und warteten darauf, dass er gefunden wurde.
„Sie haben einen tollen Job gemacht“, fügte Marshalls Mutter hinzu, die den Haustieren für ihre Treue sehr dankbar ist.

 

 

 

 

Like this post? Please share to your friends:
GUTE INFO