Eine unglaubliche Geschichte… Der Mann erzählte, wie das Leben auf einem schmalen Boot für 5 Jahre ihn „gerettet“ hat.

Eine sanfte Welle auf dem Wasser, der ferne Ruf der Tierwelt und das leise Knarren eines schmalen Bootes, das sich in der ruhigen Landschaft Großbritanniens eingekuschelt hat.

Das ist die friedliche Welt, in der Dave Trost und Heilung fand. Das Leben inmitten üppiger grüner Vegetation und ruhiger Gewässer wurde für ihn mehr als nur ein Lebensstil.

Das schmale Boot wurde seine Lebensader.

Die Ruhe des sich alle paar Wochen verändernden Panoramas, die Einfachheit des Lebens mit minimalem Besitz und die damit verbundene Freiheit vereinten sich zu einer therapeutischen Flucht aus einer tumultartigen Vergangenheit.

Daves Weg zu diesem friedlichen Dasein war alles andere als ruhig.

Er und seine Frau, seit 26 Jahren zusammen und Eltern von zwei Kindern, beschlossen, sich auf ein Abenteuer im Ausland zu begeben.

Tragischerweise erkrankte seine Frau nach nur einem Jahr schwer und verstarb, was Dave zutiefst erschütterte und verloren zurückließ.

Die Depression umhüllte ihn, und er fand sich wieder in Großbritannien, auf Sofas surfend, mit nicht viel mehr als einem Koffer und einem schweren Herzen voller Trauer.

Ein beinahe tödlicher Vorfall im Krankenhaus diente als schmerzhaftes Erwachen und veranlasste ihn, einen neuen Weg nach vorne zu suchen.

Eine zufällige Begegnung mit dem Canal and River Trust bot Dave Hoffnung und eine neue Richtung.

Als er Fundraiser für die Organisation wurde, die das 3200 Kilometer lange Netzwerk von Kanälen im Vereinigten Königreich überwacht, kam er mit Bootsfahrern in Kontakt, die erzählten, wie das Leben auf dem Wasser sie verändert hatte.

Intrigiert und inspiriert träumte Dave von einem Leben auf einem schmalen Boot, wurde aber durch finanzielle Einschränkungen behindert.

Glücklicherweise ermöglichte ihm ein großzügiges Angebot eines Familienmitglieds den Kauf eines Bootes, das er sofort als sein neues Zuhause erkannte.

Das schmale Boot, ein 57 Fuß langes Fahrzeug aus dem Jahr 2005, wurde zu Daves Zufluchtsort.

Obwohl es in einem etwas rostigen und vernachlässigten Zustand war, als er es erwarb, restaurierte er es liebevoll, behandelte den Rost, überstrich die Außenseite neu und nahm das gemütliche Innere an, das der Vorbesitzer geschaffen hatte.

Das Boot bietet einen gemütlichen und kompakten Wohnraum und vermittelt Dave ein Gefühl von Freiheit und eine Verbindung zur Natur, die er zuvor nie erlebt hat.

Als Vollzeitleben an Bord und ständiger Kreuzfahrer hält sich Dave an die Regeln des Canal and River Trust.

 

Das bedeutet, dass er sein Zuhause alle zwei Wochen umzieht.

Dieser nomadische Lebensstil, bei dem jeder neue Ort frische Energie und Landschaft bringt, ist für ihn wie ein ewiger Urlaub.

Sein off-grid-Leben wird von einem einzelnen Solarpanel unterstützt, das genug Strom für seine Grundbedürfnisse liefert, und einem Dieselantrieb, den er zwar gerne elektrisch hätte, aber dankbar akzeptiert.

Finanziell schafft es Dave, seinen Lebensstil mit minimalen Ausgaben aufrechtzuerhalten.

 

Seine Kosten umfassen Gebühren für den Canal and River Trust, Versicherung, Wartung, Treibstoff für das Feuer und den Motor sowie Gas zum Kochen.

Als ständiger Kreuzfahrer, der ständig entlang der Kanäle unterwegs ist, ist dies nicht nur eine kostengünstigere Art zu leben, sondern auch eine Wahl, die ihn in die ständig wechselnde Schönheit der britischen Landschaft eintaucht.

Trotz der idyllischen Umgebung ist das Leben auf einem schmalen Boot nicht ohne Herausforderungen.

Dave muss bei jedem Wetter einkaufen gehen, oft in die Stadt wandern und Lebensmittel und das Notwendigste entlang des Treidelpfads zurückziehen.

 

Die Winter können besonders hart sein, wobei das Boot manchmal von Eis umhüllt wird und es unbeweglich und eiskalt im Inneren wird.

Dennoch hat sich Dave an diese Herausforderungen angepasst und festgestellt, dass die positiven Aspekte die negativen bei weitem überwiegen.

Jenseits des bloßen Überlebens hat Dave einen Weg gefunden, seine Erfahrungen und die bezaubernde Welt, in der er lebt, durch seinen YouTube-Kanal „Inspired by Nature“ zu teilen.

Ursprünglich während des Lockdowns erstellt, als sein Fundraising-Job endete, zeigt der Kanal seine filmischen Fähigkeiten als Amateur und verbreitet positive Vibes, indem er zeigt, wie eine Verbindung zur Natur tief heilend sein kann.

 

Tatsächlich erzeugt allein das Anschauen seiner Videos ein beruhigendes Gefühl von Ruhe.

Seine Videos, erfüllt von ruhigen Landschaften und sanften Erzählungen, haben Anerkennung und Unterstützung von Zuschauern gefunden.

Dave, einst am Rande der Verzweiflung, findet sich nun an einem Ort der Zufriedenheit und Dankbarkeit, ohne Bedauern über seine unkonventionelle Lebensstilwahl.

Manchmal kann man auf der Suche nach Einfachheit und im gegenwärtigen Moment leben, die tiefste Freude und Ruhe finden.

Daves Reise erinnert uns daran, dass es inmitten des Auf und Ab der Herausforderungen des Lebens ruhige Plätze gibt, an denen wir Einsamkeit finden können – wenn wir es wagen.

Schau dir die komplette Tour durch Daves schmales Boot an und höre dir unten seine erstaunliche Geschichte an!

Bitte TEILE dies mit deinen Freunden und deiner Familie.

Like this post? Please share to your friends:
GUTE INFO