Seien Sie vorsichtig … Wenn Sie das an Ihrem Baum hängen sehen, wissen Sie, wofür es ist und was es bedeutet.

Obwohl ihr Name harmlos klingt, können immergrüne Nesselbeutler große Probleme verursachen.

Diese Kreaturen sind keine Würmer, sondern vielmehr eine Motte in ihrem Larvenstadium und stellen ernsthafte Risiken für sowohl Laub- als auch Nadelbäume dar – sie verursachen Schäden und sogar den Tod, wenn sie nicht entfernt werden.

Wissenschaftlich als Thyridopteryx ephemeraeformis bekannt, werden immergrüne Nesselbeutler so genannt wegen der einzigartigen schützenden Hülle, die sie um sich herum machen, fast wie ein Beutel.

Die Larven schaffen diese Beutel, indem sie einen seidenartigen Faden produzieren und damit Materialien wie Zweige und Blätter an ihren Körpern befestigen. Langsam aber sicher wächst diese Hülle, bietet den Würmern Tarnung und Unterschlupf.

Was ist der Lebenszyklus eines immergrünen Nesselbeutlers?
Der Fortpflanzungszyklus beginnt, wenn das weibliche Erwachsene Eier in ihrem Gehäuse legt, und dieses bleibt nach ihrem Tod am Baum kleben. Während des Winters bleiben die Eier im Gehäuse und schlüpfen schließlich im späten Frühling oder Frühsommer, wobei kleine Larven entstehen. Diese Larven machen sich dann auf die Suche nach einem geeigneten Baum, um sich daran zu heften, und beginnen, ihre eigenen Beutel mit ihrem seidenartigen Faden zu erstellen.

Sie könnten klein anfangen, aber diese Beutel werden schließlich größer, während die Larven wachsen und von Zeit zu Zeit herauskommen, um mehr Pflanzenmaterial für ihre Hülle zu bekommen. Neue Beutel werden erstellt, wenn die Larven jeden neuen Stadium erreichen.

Innerhalb von zwei Wochen schlüpfen die Larven aus ihren Gehäusen als erwachsene Motten, wobei die kleinen Männchen davonfliegen, um Weibchen zur Paarung zu finden.

Behandlung von immergrünen Nesselbeutlern
Obwohl immergrüne Nesselbeutler harmlos erscheinen mögen, können sie tatsächlich erhebliche Schäden an Bäumen verursachen, indem sie sich auf das Laub konzentrieren und die Produktion von Nährstoffen verhindern. Dies macht den Baum schwach und anfällig für andere Krankheiten, die letztendlich zum Tod des Baumes führen können.

Wie können Sie also Ihre Bäume gesund halten und Schäden durch immergrüne Nesselbeutler verhindern? Nun, es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, wie zum Beispiel:

Manuelles Entfernen der Nesselbeutler mit der Hand;
Beschneiden der betroffenen Äste;
Förderung natürlicher Feinde wie Vögel und parasitäre Wespen in Ihrem Garten; und
Chemische Bekämpfung des Befalls durch Verwendung von Insektiziden, die speziell für Nesselbeutler formuliert sind.

Die Verhinderung von Befall mit immergrünen Nesselbeutlern kann ebenfalls funktionieren, indem Sie Methoden wie:

Regelmäßige Inspektion von Bäumen, insbesondere während des Frühlings und Sommers, wenn die Larven schlüpfen, um Nesselbeutler frühzeitig zu entdecken;
Baumwartung durch Beschneiden und Sicherstellen, dass sie die richtigen Nährstoffe erhalten;
Entfernen von Nesselbeutlern;
Beibehalten eines angemessenen Abstands zwischen den Bäumen, um das Risiko eines Nesselbeutelbefalls zu verringern; und
Überwachung benachbarter Bäume und Pflanzen, insbesondere weil Nesselbeutler von einem Baum zum anderen migrieren können.

Was ist die Quintessenz? Nun, auch wenn immergrüne Nesselbeutler nicht allzu offensichtlich sind und nicht so gefährlich aussehen, können sie tatsächlich eine Menge Zerstörung verursachen. Achten Sie darauf, sich der Schäden bewusst zu sein, die sie verursachen können, und kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Bäume und Pflanzen!

Was halten Sie von diesem Artikel? War er hilfreich für Sie? Lassen Sie es uns wissen!

Like this post? Please share to your friends:
GUTE INFO